Neue Infotafeln im Natura-2000-Gebiet im Irseer Staffelwald eingeweiht

17.10.2019 Landkreis Ostallgäu. Wer künftig im Natura-2000-Gebiet Staffelwald nahe Irsee unterwegs ist, findet dort ab sofort zahlreiche Infos über die Besonderheiten des Gebietes.

Ebenso über das einzigartige europäische Schutzgebietsnetz Natura 2000 in Bayern. Landrätin Maria Rita Zinnecker weihte jüngst gemeinsam mit Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse sowie Vertreter*innen der Regierung von Schwaben, der Bayerischen Forstverwaltung sowie der Unteren Naturschutzbehörde eine ausführliche Informationstafel ein. „Dass wir in der Region allein drei Tafeln haben, zeigt die ganz besonders hochwertige Natur bei uns“, sagte Zinnecker.

Die Informationstafel ist Teil einer landesweiten Kampagne: Unter dem Motto „Ganz meine Natur!“ wird in dem von der EU geförderten Projekt „LIFE living Natura 2000“ auf europaweit bedeutsame Schutzgebiete in Bayern verstärkt aufmerksam gemacht. Die Bayerische Akademie für Naturschutz (ANL) hat für das genannte Projekt die Federführung übernommen.

Im Rahmen des Projektes findet in Kooperation mit den bayerischen Regierungen eine „Pilot-Beschilderung“ von insgesamt 70 Natura 2000-Gebieten in ganz Bayern statt. In jedem Regierungsbezirk werden zehn ausgewählte Gebiete Jahres erstmalig mit einem Informationsschild ausgestattet – im Ostallgäu sind es drei Tafeln.

Bür-ger*innen können vor Ort erfahren, welche einzigartigen Naturschätze sich in ihrer Umgebung befin-den – dazu tragen die Info-Tafeln bei. Weitere Tafeln sind geplant.

WERBUNG:

Gut vernetzte Population der streng geschützten Gelbbauchunken

Das insgesamt 330 Hektar große Gebiet „Staffelwald bei Irsee und Lehmgrube Hammerschmiede“ mit seinen Kalktuffquellen, Waldmeister-Buchenwäldern und Auenwälder beherbergt beispielsweise eine große, gut vernetzte Population der streng geschützten Gelbbauchunken.

WERBUNG:

Die Gelbbauchunke (Bombina variegata), auch Bergunke genannt, ist ein kleiner, spitzwarziger Froschlurch mit einer unschein-bar gefärbten Oberseite, während die Bauchseite eine leuchtend gelbe Warnfärbung aufweist.

Info zu Natura 2000:

Am 21. Mai 1992 wurde bei der Umweltkonferenz in Rio de Janeiro die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (kurz: FFH-Richtlinie) verabschiedet. Die FFH-Gebiete und die europäischen Vogelschutzgebiete (SPA-Gebiete „special protected areas“) bilden gemeinsam das Netz „NATURA 2000“. Die Gebiete wurden ausgewiesen, um das europäische Naturerbe zu sichern, zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Im Landkreis Ostallgäu liegen 30 FFH-Gebiete und zwei SPA-Gebiete liegen. Sie machen 13 Prozent beziehunsgweise 8,9 Prozent der Landkreisfläche aus und erstecken sich auf einer Fläche von rund 200 Quadratkilometer.

Die Vogelschutzgebiete überschneiden sich größtenteils mit FFH-Gebieten so dass das Natura2000 Netzwerk insgesamt 14,3 Prozent der Landkreisfläche ausmacht.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Unsere Top 3 – Empfehlungen im Allgäu 2020
  • Subjektiv, begehrt und sicher unvollständig – unsere Top 3 Locations im Allgäu:
    InhaltWelche sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Badeseen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freizeitparks im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Bergbahnen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Ausflugsziele im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Restaurants im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Shopping […]