“Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei” 27.3.2014

Alex Brandt ist der neue Partner an der Seite von Semir Gerkhan, doch der junge Polizist hat keinen leichten Einstand, denn seine Vergangenheit verfolgt ihn bis heute.

Zu schlimm sind die Erinnerungen an das Erlebte: Als Undercover-Cop war er einem Drogenring auf der Spur – bis ihn seine korrupten Kollegen schließlich in den Knast brachten. Zwei Jahre saß er unschuldig im Gefängnis, bis endlich die erlösenden Beweise für seine Unschuld gefunden wurden. Doch die Zeit zwischen Kleinkriminellen und Schwerverbrechern hat ihre Spuren hinterlassen.

Schwer enttäuscht von dem System, für das er so lange gearbeitet hat, hat er sich zu einem Außenseiter entwickelt, der nur schwer Vertrauen zu seinem Umfeld fassen kann und sich ungern in die Karten schauen lässt. Die Trennung von Andrea hat Semir völlig aus der Bahn geworfen. In einem körperlich und emotional angeschlagenen Zustand muss er auf die Jagd nach einem entflohenen Mörder gehen: Paul Meinhard ist aus dem Gefängnis geflohen, weil er dies als letzte Chance betrachtet, seine Unschuld zu beweisen.

WERBUNG:
WERBUNG:

Hilfesuchend wendet er sich an seinen ehemaligen Zellengenossen Alex Brandt, dem einzigen Menschen, dem er noch traut. Brandt ist Polizist, der nach zweijähriger Haftstrafe rehabilitiert wurde und nun Semir unter die Arme greifen soll. Meinhard lässt sich unterdessen zu einer Verzweiflungstat hinreißen und nimmt auf einem Ausflugsschiff Geiseln. Er verlangt, dass die Polizei seinen Fall nochmal aufnimmt und den wahren Täter aufspürt.

Alex bringt sich als Verhandlungsführer ins Spiel und kann Kim Krüger davon überzeugen, ihn in dem Fall ermitteln zu lassen. Gemeinsam mit Semir deckt er die Ungereimtheiten auf und kommt hinter die Identität des eigentlichen Mörders. Der Mann entpuppt sich als Anführer einer radikalen Gruppe von Öko-Aktivisten, die Meinhards ehemaligen Arbeitgeber, den Energiekonzern Tribeco, mit Anschlägen das Leben zur Hölle macht. Bald stellt sich heraus, dass der Mord für den Meinhard verurteilt wurde, nur die Spitze des Eisbergs ist.

Semir und Alex geraten zwischen die Fronten eines erbarmungslosen Krieges zwischen dem mächtigen Stromkonzern auf der einen Seite und der radikalen Anarchistengruppe auf der anderen Seite.

Den beiden bleibt nur eine Chance, diesen Kampf zu überstehen: Der angezählte Veteran muss sich mit dem in Ungnade gefallenen Cop zusammenraufen.

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]