Eröffnung „Blumenlust statt Alltagsfrust“ Bad Wörishofen

24.5.2018 Bad Wörishofen. „Blumenlust statt Alltagsfrust“ heißt es auch in diesem Sommer in Bad Wörishofen. Nach dem großen Erfolg der 2008 erstmals vom Kur- und Tourismusbetrieb initiierten, gleichnamigen Gartenausstellung, wird die Aktion heuer wiederholt.

Passend zur 11. Ausstellung gibt es 11 Teilnehmer, die ihre „Gärten auf Zeit“ präsentieren. Vom 15. bis 24. Juni 2018, für insgesamt 10 Tage, verwandelt sich die Bad Wörishofer Fußgängerzone vom Wasserrad bis zum Kunst und Kulturhaus „Zum Gugger“ in ein wahres Paradies für alle Blumen- und Gartenfreunde.

Die Aussteller beteiligen sich mit ihren bunten sowie einfallsreichen Kreationen zu unterschiedlichen Themen und werden sicherlich die „Blumenlust“ der Besucherinnen und Besucher wecken.

WERBUNG:

Eröffnet wird „Blumenlust statt Alltagsfrust“ am Freitag, 15. Juni 2018, im Anschluss an das Nachmittags-Kurkonzert um 16:30 Uhr.

Nach dem Kurkonzert werden die Beete, die sich in der Fußgängerzone vom Wasserrad bis zum Kunst- und Kulturhaus „Zum Gugger“ befinden, bei einem gemeinsamen Spaziergang besichtigt und vorgestellt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Treffpunkt ist bei trockener Witterung am Wasserrad (Kneippstraße), ansonsten im Foyer des Kurhauses.

Nachdem das letzte Beet der Gartenaktion, das sich dieses Mal am Haus „Zum Gugger“ befindet, besichtigt und vorgestellt wurde, steht noch ein besonderer Programmpunkt bevor: die Übernahme eines neuen Brunnens vor dem Guggerhaus (Bachstraße 16) von den Spendern durch die Stadt Bad Wörishofen.

Bürgermeister Paul Gruschka wird den neuen Brunnen von den Stiftern Hans J. Kania und Marie-Luise Vorwerk übernehmen und seiner Bestimmung übergeben. Anlass ist das 22- jährige Jubiläum des Guggerhauses in diesem Jahr. Selbstverständlich sind alle Interessierten auch dazu herzlich eingeladen.

Beginn ist im Anschluss an die Blumenlust- Eröffnung um ca. 17;30 Uhr. Bei Regen findet die Veranstaltung im Veranstaltungssaal des Hauses „Zum Gugger“ statt.

Wahl des schönsten Beetes 2018 – Jury sind die Besucher

Wie bereits bei den vergangenen Gartenausstellungen werden auch 2018 die schönsten „Gärten auf Zeit“ bewertet und die Hobbygärtner für ihre Arbeit belohnt. Die Besucherinnen und Besucher dürfen ihre Meinung kundtun und die schönsten fünf Beete küren. Dazu werden Bewertungskarten an der Gästeinformation im Kurhaus sowie an den Einwurfboxen entlang des Weges erhältlich sein. Auf diesen Karten können alle Ausstellerbeiträge mit Noten von 1 bis 4 bewertet werden. Die Preisverleihung findet dann im Rahmen des Stadtfestes am Samstag, 7. Juli 2018 im Musikpavillon vor dem Kurhaus statt.

Sonderaktion zur 11. Blumenlust 2018 – Rosenverteilung

Am Sonntag, 24. Juni 2018, dem „Tag der offenen Gartentür“, wird Stelzenläufer Michael Schön aus Kirchdorf mit seiner Partnerin ab 14.30 Uhr in der Kneippstraße auf- und ablaufen und unter dem Motto „Rosenkavaliere auf Stelzen“ mehr als 500 Rosen an die Besucherinnen und Besucher der „Blumenlust“ verteilen. Ein sicherlich toller Hingucker!

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]