Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu öffnet am 17.5.2020

11.5.2020 Kaufbeuren. „Endlich geht’s los“ – die ehrenamtlichen Helfer des Feuerwehrmuseums Kaufbeuren-Ostallgäu freuen sich. Wurde doch schon vor Wochen das Museum für die Wieder-Eröffnung nach der Winterpause vorbereitet.

Nicht nur die laufenden Wartungs- und Reinigungsarbeiten wurden erledigt, sondern es gibt auch einiges Neues zu berichten:

Mit dem Einbau eines Treppenlifts ist das Feuerwehrmuseum jetzt barrierefrei. Auf neuen, leichten Hockern können Besucher während der Führungen Platz nehmen. Neu zu sehen ist ein Schlauchtrocknungs-Galgen einer ländlichen Feuerwehr.

Besonders stolz sind die Museums-Macher auf die neue Sonderausstellung. Auf der variablen Fläche im Obergeschoss wird daran erinnert, dass vor 60 Jahren das Kaufbeurer Rathaus gebrannt hat.

Gezeigt werden Bilder, Schautafeln, Objekte, Zeitungsausschnitte, Zeitzeugen- berichte und ein zeitgenössischer Farbfilm vom Feuer. Die Sonderausstellung beginnt am ersten Öffnungstag. Eine offizielle Eröffnung wird als Sonderaktion in den Herbst verschoben. Aus der Vernissage wird wohl eine Finissage.

WERBUNG:

Für den 17. Mai, den internationalen Museumstag, war eine Reihe von Aktionen geplant, die nun leider abgesagt werden mussten. Bewirtung, Gruppenführungen, Oldtimer-Ausstellung, Kinderaktivitäten und einiges mehr kann aktuell nicht stattfinden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Die Planungen bleiben bestehen und sollen später nachgeholt werden.

Stattdessen wurde kurzfristig vor der Öffnung ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt und umgesetzt. Der Museumsbesuch ist ohne große Einschränkungen möglich. Die errechnete maximale Besucherzahl ist in der Regel ausreichend. Die Laufwege führen den Besucher in sinnvoller Folge durch die Ausstellung. „Wir sind bereit und freuen uns auf viele Besucher“

Außerhalb der regulären Öffnungszeiten können Gruppen aus Firmen, Vereinen oder Familien auch jetzt einen Besuch einplanen und einen Termin unter fuehrung@fwm-kf-oal.de vereinbaren. Die Besichtigung erfolgt dann selbständig unter Einhaltung der Abstandsregeln. Schautafeln, Erläuterungstexte und Filmpräsentationen bieten den Besuchern auch so ein interessantes Museums-Erlebnis.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]