Käsewochen Scheidegg 2020

10.1.2020 Scheidegg. Scheidegger Käsewochen im Februar – alles Käse oder was?
Winterwanderungen, Allgäuer Anekdoten, glückliche Kühe und Sennereibesuche.

„Käs‘ und Kuh“, das ist Tradition im Allgäu. Ganz besonders in Scheidegg im Westallgäu. Die rund 4300 Einwohner zählende Gemeinde ist bis heute bodenständig.

Ein Ort der Ruhe und Inspiration für die Einheimischen, eine kleine Auszeit für Besucher. Bei den Scheidegger Käsewochen vom 8. bis 23. Februar 2020 treffen Naturschauspiele entlang leise plätschernder Wasserwege auf traditionelles Handwerk.

Sennereien, die ihren eigenen Käse produzieren, Privatbrauereien, die zur Zwickelbierverkostung einladen, und Streifzüge zu Bauernhöfen, wo „glückliche“ Kühe in Augenhöhe der Kinder warten – zwei Wochen lang stehen das kulinarische Erleben sowie Besuche von Bauernhöfen und Sennereien auf dem Programm.

Täglich geht es morgens oder nachmittags los zu Winterwanderungen talabwärts vom Pfänder nach Scheidegg, zu abendlichen Fackelwanderungen mit abschließendem Käsfondue-Essen, zum Baumwipfelpfad Skywalk Allgäu oder zum Kässpatzenessen. Auch lockt ein Kochkurs, um das Geheimnis der Allgäuer Spatzen zu lüften.

WERBUNG:

Und ein weiterer, der zeigt, wie man Käse selbst herstellen kann. Teilweise sind die Wanderungen, wie etwa „Alles Käse oder was?“, gespickt mit kurzweiligen Allgäuer Anekdoten. Nachgegangen wird auch der Frage „Wie kommen die Löcher in den Käse?“.

Wer an den geführten Wanderungen teilnimmt, erlebt kein inszeniertes Abenteuer, sondern ein echtes Stück Allgäu. Mit viel Sonne dürfen die Gäste obendrein rechnen – die Sicht reicht von 600 bis 1000 Metern Höhe weit in die Bregenzer Bergwelt und über den Bodensee. Scheidegg war wiederholt der sonnigste Ort Deutschlands.

Wer möchte, kann am Scheidegger Fastnachtstreiben teilnehmen. Am Sonntag, 16. Februar, findet um 13.31 Uhr der traditionelle Fastnachtsumzug statt, gefolgt vom Rathaussturm am Sonntagabend.

WERBUNG:

Die Teilnahme an den Wanderungen kostet je nach Angebot zwischen fünf und 23 Euro pro Person. Für Inhaber der Allgäu-Walser-Card ist die Teilnahme teilweise kostenfrei.

Weitere Infos:

Scheidegg-Tourismus, Rathausplatz 8, 88175 Scheidegg, Tel. 08381 3055, www.scheidegg.de.

Zu Scheidegg:

Auf einer Sonnenterrasse zwischen 600 und 1.000 Metern Höhe liegt Scheidegg, ein charmantes Westallgäuer Erholungs- und Urlaubsdomizil im Landkreis Lindau. Dank der Sommer-Sonnen-Stimmung auf dem Pfänderrücken zwischen Alpen und Bodensee ist die Luft klar und rein.

Die Gäste genießen alle Annehmlichkeiten eines Heilklimatischen Kurortes mit dem Prädikat „Premium-Class“. Bundesweit einmalig ist das glutenfreie Urlaubsangebot für Menschen mit Zöliakie. Spannende Erlebnisse versprechen etwa der Baumwipfelpfad Skywalk Allgäu, ein Klettergarten und ein Reptilienzoo. Das Alpenfreibad lädt ab Mai zum Besuch.

WERBUNG:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]