Käsewochen Scheidegg 2022

20.12.2021. Urlaub im Allgäu: Scheidegger Käsewochen vom 14. bis 27. Februar 2022. Wie kommen die Löcher in den Käse?

Der Westallgäuer Ferienort Scheidegg ist zuversichtlich, dass Urlaub möglich ist und will an den Veranstaltungen in der Natur festhalten.

Die Scheidegger Käsewochen Mitte Februar bieten dieses Jahr mehr Outdoor- und weniger Indoorangebote, um auf Coronavorgaben flexibel reagieren zu können. Und die Käsmolle hat ihren Auftritt zur Fasnacht.

Tradition und Brauchtum spielen im Allgäu bis heute eine große Rolle. Dazu gehören in Scheidegg „glückliche“ Kühe, die auf der Alm grasen und kleine Sennereien.

Einblick in diese Traditionen geben die Scheidegger Käsewochen, die vom 14. bis 27. Februar 2022 mit einem etwas kleineren Programm als in den vergangenen Jahren stattfinden.

Seealpe Käsebrot
WERBUNG:

Im Februar 2021 mussten sie coronabedingt komplett ausfallen. Eingeladen wird zu Themenwanderungen auf 600 bis 1000 Metern Höhe – Familien und kulturinteressierte Wanderer kommen dabei auf ihre Kosten.

Besuche bei Sennereien und Privatbrauereien oder Streifzüge zu Bauernhöfen, wo das Allgäuer Braunvieh in Augenhöhe der Kinder wartet – täglich stehen regionaltypische Erlebnisse im Fokus. Wie die Löcher in den Käse kommen vermittelt etwa eine Wanderung zur Dorfsennerei Böserscheidegg. Hier stellt der Käsermeister den Heumilchkäse noch heute nach dem überlieferten Verfahren her.

WERBUNG:

Alles Käse oder was? ist eine Nachmittagswanderung, gespickt mit Allgäuer Anekdoten. Und ein gemütliches Käsefondue gehört zur abendlichen Fackelwanderung. Erwachsenen Genießern dürften der Besuch einer Schnapsbrennerei oder eine Verkostung des Zwickelbiers der Meckatzer Brauerei, die 1905 im Kaiserlichen Patentamt als erste Allgäuer Biermarke eingetragen wurde, zusagen. Kochbegeisterte wiederum können im Rahmen eines Kässpätzlekurses nach Originalrezept mit Spätzlehobel und Bergkäse ihr Know-how um die traditionelle Allgäuer Nudel erweitern.

Einige der Veranstaltungen sind kostenpflichtig. Anmelden sollte man sich immer zwei Tage vorher bei Scheidegg-Tourismus.

Fasnacht mit der Käsmolle

Wer Lust auf Fasnacht hat, kann in Scheidegg mitfeiern. Dann trifft man sinnbildlich fürs Westallgäu auch auf die Käsmolle, eine Kuh mit einem Käselaib, oder auf den Schindelbuz als Spiegelbild für die typischen Schindeln an den Häusern.

Mit zahlreichen Masken- und Hasträgern findet der traditionelle Fasnachtsumzug in schwäbisch-alemannischer Manier am Sonntag, 20. Februar, statt.

Vier Tage später folgt der „Gumpige Donnerstag“ mit dem abendlichen Sturm der Narren aufs Rathaus, das danach zum Wirtshaus wird. Dann nämlich treffen sich Einheimische wie Gäste bei Musik und Glühwein.

Weitere Infos:
Scheidegg-Tourismus, Rathausplatz 8, 88175 Scheidegg. Zur Anmeldung: Tel. +49 8381 8942233, www.scheidegg.de.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]