Klassikwelt Bodensee wird ab 2018 zur MOTORWORLD Classics Bodensee

18.5.2017. Unter den Oldtimermessen in Deutschland ist die Klassikwelt Bodensee bekannt für ihren besonderen Charme und hohen Eventcharakter. Schon der Austragungsort Friedrichshafen atmet die Historie der Mobilität – zu Luft, zu Lande und zu Wasser – wie kein anderer.

Mit dem Ziel, das erfolgreiche Konzept weiter auszubauen, ist eine neue Partnerschaft entstanden: Die Messe Friedrichshafen GmbH und die Motorworld Group veranstalten im Jahr 2018 erstmals gemeinsam die Messe am Bodensee. Der neue Name – MOTORWORLD Classics Bodensee – steht für eine charmante und zugleich kraftvolle Weichenstellung mit Zukunft.

Friedrichshafen kann mit Fug und Recht für sich beanspruchen, eine der entscheidenden Wiegen der Mobilität zu sein. Die Visionen von Luftschifferfinder Ferdinand Graf von Zeppelin, Motorenbauer Carl Maybach, Flugzeugkonstrukteur Claude Dornier und Getriebeingenieur Alfred Graf von Soden-Fraunhofen nahmen hier ihren Anfang: Als Pioniere und zugleich Weggefährten setzten sie Meilensteine, brachten die Welt in Bewegung.

WERBUNG:

„Von Anfang an war diese eindrucksvolle Geschichte eine starke Inspirationsquelle für die Klassikwelt Bodensee“, erläutert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, den ganz besonderen Charme der jährlich im
Frühjahr stattfindenden Ausstellung. „Räumlich, inhaltlich und zugleich stilvoll erweckt sie, wie keine andere Veranstaltung ihrer Art in Deutschland, diese Wurzeln jedes Jahr aufs Neue zum Leben.“

Andreas Dünkel, Vorsitzender der Motorworld Group, ergänzt: „An dieses wertvolle Erbe, was außerdem heute in Friedrichshafen immer noch sehr lebendig ist, knüpfen wir an und bauen zudem auf ein Messekonzept, was bereits sehr erfolgreich ist.“ Denn die Klassikwelt Bodensee ist weit mehr als der Szenetreffpunkt in Süddeutschland. Einzigartig ist die Verbindung der Mobilität zu Lande, zu Wasser und in der Luft – mit einem erlebnisorientierten und zugleich entspannten Fahrzeug- und Handelsangebot, das ein sehr breites Spektrum an Besuchern anzieht.

Keine andere Messe ihrer Art in Deutschland bietet im Außenbereich eine solche Vielzahl an Erlebnissen. Schon bei der Anfahrt wird dieses besondere Konzept sicht- und spürbar: Vintage Racing, Showfahrten, Paraden, Airshows und sogar Vintage-Camping bis hin zu Bootsfahren bringen Bewegung in das Geschehen.

„Die Klassikwelt Bodensee zelebriert mobile Faszination in allen Dimensionen und kombiniert die klassische Verkaufsmesse mit einem dynamischen Event. Das Angebot ist breit gefächert – wir freuen uns über exklusive Flügeltürer genauso, wie über gut gepflegte Oldtimer und Youngtimer im unteren Preissegment für kleinere Budgets“, sagt Roland Bosch, Projektleiter der Klassikwelt Bodensee.

„All das hat uns überzeugt, die Partnerschaft einzugehen, denn die Faszination für Mobilität in all ihren Facetten – Oldtimer, Youngtimer, Motorräder, Luxusfahrzeuge… ist beeindruckend und nachhaltig“, ergänzt Andreas Dünkel. Und so steigt die Motorworld Group, die mittlerweile an zahlreichen Standorten in Deutschland und demnächst auch im Ausland im wahrsten Sinne Raum schafft für mobile Leidenschaft, mit geballter Kraft und Kreativität in den Ring.

Erlebnis Mobilität und Stil der guten alten Zeiten

Gemeinsam wollen die neuen Partner das Erlebnis Mobilität noch weiter ausbauen. Die Motorworld Classics Bodensee wird durch zusätzliche Eventangebote weiteres Potenzial an Publikumsbesuchern aktivieren. Sie sollen in eine faszinierende Welt rund um alles, was sich bewegt, eintauchen.

Klassische Fahrzeuge aller Art stehen weiterhin im Mittelpunkt, dazu passend wird es noch mehr Highlights der Old- und Youngtimer-Szene und ein faszinierendes Programm sowie die bereits traditionellen Racing- und Airshows geben.

Außerdem, wie das bereits die Schwestermesse Motorworld Classics Berlin vorlebt, wird das Thema Lifestyle bei der Erlebnismesse am Bodensee ganz groß geschrieben. Aussteller wie Besucher werden animiert, im passenden Look and Feel Teil dieser Welt klassischer Mobilität zu werden.

Reizvoller Mehrwert für die Aussteller

Auch für die Aussteller schafft die verstärkte Erlebnisorientierung der Motorworld Classics Bodensee zusätzliche Anreize. Über das Fach- und Szenepublikum hinaus können neue Zielgruppen angesprochen und Kunden für den Erstkauf eines Old- oder Youngtimers oder der dazu erforderlichen Teile und Accessoires gewonnen werden. Darüber hinaus eröffnet der Spannungsbogen zwischen den Motorworld Classics Messen in Berlin und am Bodensee sowie zur gesamten Motorworld Group reizvollen Mehrwert für die Aussteller.

Ob Mieter der Standorte oder andere Partner der Gruppe – die Synergien sind vielfältig und eröffnen neue Chancen, über das Netzwerk und die Infrastruktur der Motorworld Group wertvolle Geschäftskontakte zu knüpfen und für die Kunden sichtbarer zu werden und damit echter Bestandteil der Szene zu werden.

Die Motorworld Classics Bodensee findet 2018 vom 25. bis 27. Mai statt. Schon jetzt sollten sich Mobilitätsbegeisterte aus Nah und Fern den Termin vormerken, denn es gibt viel zu erleben.

MOTORWORLD Classics Bodensee
MOTORWORLD Classics Bodensee
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]