„My Cake“ Friedrichshafen

Friedrichshafen. Was eine Torte vom Kuchen unterscheidet, ist die verwendete Menge an Buttercreme und Sahne. Nicht zu vergessen, die Dekoration mit Blumen, Figuren, Früchten, Mustern und allerlei Schnickschnack. Deshalb ist die Torte auch häufig für besondere Tage gedacht.

Alle, die für ihren nächsten feierlichen Anlass süße Inspiration suchen, werden auf der neuen Messe My Cake in Friedrichshafen fündig. Von 3. bis 4. Februar 2018 präsentieren hier Aussteller die passenden Zutaten, Experten stellen ihre Kreationen vor und geben in zahlreichen Themen-Workshops Tipps zum Selbermachen. Mit von der Partie ist selbstverständlich Betty, die mit ihrem Buch „Betty’s Sugar Dreams“ maßgeblich zum Motivtorten-Boom beigetragen hat.

Betty ist eine Koryphäe was Verzierung und Veredelung von Backwaren betrifft und gilt als Deutschlands erfolgreichste Tortendekorateurin. Sie ist als Jurorin bei Wettbewerben gefragt. In TV-Formaten wie „Das große Backen“ oder „Die Torten-Tuner“ sorgt sie mit lockeren Sprüchen nebenbei für Unterhaltung. In Ratgebern und Kursen, auf Messen, ihrem Blog oder per Youtube gibt sie ihr Wissen weiter. Die gelernte Konditorenmeisterin ist unkompliziert und zweifellos eine Sympathiebombe.

Auf der My Cake in Friedrichshafen demonstriert die 46-jährige Hamburger Deern, die eigentlich Bettina Schliephake-Burchardt heißt, an beiden Tagen auf der Live-Bühne im Foyer West ihre 1-2-3-Methode für putzige Tierchen wie Mr. Froggy und Co.. Sie zeigt, wie man mit kleinen Tricks Bewegung in die Figuren bringt – beispielsweise indem man den Kopf leicht schräg setzt. Zudem ist Betty mit einem eigenen Messestand vertreten, wo sie auf Wunsch Autogramme gibt und für Selfies zur Verfügung steht.

Auch Motivtorten sind in Mode – ob für die Hochzeit oder den Geburtstag. Der neueste Trend sind laut Betty Naked Cakes. Gemeint sind mehrstöckige Torten, die bereits von außen ihre einzelnen Schichten erkennen lassen. „Mit ihrem puristischen Design machen sie wenig Arbeit“, sagt die weißblonde Zuckerbäckerin. Ebenso angesagt ist die Mirror-Glaze-Optik mit ihrer edlen Hochglanzoberfläche, die zugleich oft marmoriert wird – eine Erfindung aus Russland. Deutlich komplizierter wird es bei den sogenannten Geode Cakes. Diese glamourösen Torten sind gerade auf Instagram und Pinterest der letzte Schrei und erinnern mit ihrer glitzernden Füllung an ein Kristallkunstwerk.

WERBUNG:

Bei den Farben dominieren zurzeit Weiß und Grün in allen Schattierungen. No-Gos sind für Betty alle jene Dinge, die „schmutzig wirken oder gegen den guten Geschmack verstoßen“. Schließlich soll auch die 80-jährige Tante auf der Hochzeit Freude an der Torte haben.

Basis für phantasievolle Dekorationen ist inzwischen Fondant statt Marzipan. „Die zuckerhaltige Masse lässt sich besser formen und einfärben“, erklärt die 46-jährige Expertin. Die Verzierung sei sowieso in erster Linie fürs Auge und nicht zum Verzehr gedacht. Dennoch sollten Kuchenkunststücke nicht nur gut aussehen, sondern auch schmecken. Für die Konditorenmeisterin sind Buttercreme, Erdbeeren, Kirschen, Zimt und Sahne die perfekte Füllung zwischen den einzelnen Böden. „Solche Sugar Dreams sind dann zwar Kalorienbomben, aber davon isst man ja auch nur kleine Stücke.“ Kostproben an einzelnen Messeständen sollen auf der My Cake für Inspiration sorgen.

Verschiedene Verzierungstechniken vom Jeanseffekt auf Fondant bis zu bunten Cake Pops für den Kindergeburtstag oder das Modellieren von Fondant-Blumen oder –Figuren und vieles mehr kann man auf der My Cake in mehr als 30 Workshops und Demos lernen. Für die Kurse ist eine Voranmeldung unter www.mycake-messe.de nötig.

Die internationale Messe für Tortendesign und kreatives Backen findet am Samstag, 3. und Sonntag, 4. Februar 2018 statt und hat am Samstag von 9.30 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag 9.30 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 10 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Die Familienkarte gibt es für 24 Euro. Die Gastveranstaltung handgemacht KreativMarkt findet parallel statt. Das Kombiticket für beide Veranstaltungen ist für 12 Euro erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mycake-messe.de.

Im Trend liegen Nakedcakes, Katharina Kuhlmann zeigt wie es gemacht wird
Im Trend liegen Nakedcakes, Katharina Kuhlmann zeigt wie es gemacht wird (Foto: Messe Friedrichshafen)
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]