SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang 2018

5.1.2018 Tannheim/Tirol. Das Tannheimer Tal gehört zu den besten Langlaufrevieren in den Alpen. Einmal im Jahr verwandelt sich das beschauliche Hochtal sogar in die Metropole des Langlaufsports. Dann pilgern rund 1.500 Langläufer, vom Profi bis zum Genussläufer, in das Tal zum SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang.

Der traditionsreiche Langlauf-Marathon ist eine Kultveranstaltung und eine der größten Langlauf-Veranstaltungen in Österreich. Vom 25. bis zum 28. Januar 2018 warten Strecken für Skater und klassische Läufer zwischen 13 und 60 Kilometern sowie ein spannendes Rahmenprogramm mit den Nordic Fitness Wintertagen, Materialtests und kostenlosen Trainingsmöglichkeiten mit einem Spitzensportler.

Sie ist schön aber auch berüchtigt: Die Marathonstrecke beim SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang genießt in Langläuferkreisen einen legendären Ruf. Seit mehr als zwei Jahrzehnten zieht es Profis und Amateure Ende Januar in das beschauliche Tannheimer Tal, wo eine der größten Sportveranstaltungen Österreichs auf sie wartet. In diesem Winter findet sie vom 25. bis zum 28. Januar statt.

Ein Kenner und Fan des SKI-TRAILs ist Peter Schlickenrieder. Der Olympia-Silbermedaillengewinner im Langlauf hat eine ganz besondere Beziehung zum Marathon und dem Tannheimer Tal: „Das Besondere am SKI-TRAIL ist, dass er für Profis genauso gut geeignet ist wie für wenig erfahrene Freizeitsportler. Hier gibt es eine ungewöhnlich große Auswahl an Wettkampfstrecken – von der 13 Kilometer kurzen Variante in der klassischen Technik bis zur richtig langen Kante, der 60-Kilometer-Runde, die in einer Schleife durch das ganze Tannheimer Tal und über Unterjoch und Oberjoch führt. Einfach für jeden eine traumhafte Strecke und eine richtige Challenge zugleich.“

60 Kilometer für Könner und 13 bis 33 Kilometer für Genießer

WERBUNG:

Die 60-Kilometer-Distanz ist natürlich der Höhepunkt und das sportliche Aushängeschild des SKI-TRAILs. Die Strecke führt von Tannheim aus quer durch das gesamte Tal, in der einen Richtung bis hinauf zum Oberjoch und in der anderen Richtung bis Nesselwängle. Unterwegs warten insgesamt rund 500 Höhenmeter mit knackigen Anstiegen und anspruchsvollen Abfahrten. Es geht natürlich auch entspannter.

WERBUNG:

„Auf den Strecken mit 13, 19 und 33 Kilometern steht der Genuss im Vordergrund. Es sind viele Volksläufer unterwegs, die einfach die Bewegung in der herrlichen Winterlandschaft erleben wollen“, erklärt OK-Chef Michael Keller. Für einen Wettbewerb dieser Qualität bietet das Tannheimer Tal perfekte Bedingungen: Auf das nur 16 Kilometer lange Tal verteilen sich ganze 140 Loipenkilometer. Hinzu kommt ein Terrain mit einem weiten, offenen Talgrund und abwechslungsreicher Topographie.

Rahmenprogramm mit Attraktionen für Groß und Klein

Eine weitere Stärke des SKI-TRAILs ist das vielfältige Rahmenprogramm. Neben den Strecken mit 13 und 33 Kilometern in der klassischen Technik sowie 19, 36 und 60 Kilometern im Skating, gibt es den Mini-Trail mit zwei und vier Kilometern für den Nachwuchs. Außerdem kann sich der Nachwuchs auch auf dem Technik Parcours ausprobieren.

Die Teilnehmer bis zu 15 Jahren können beim „DSV – Skitty World Nordic“ mit spielerischen, technischen und koordinativen Übungen und Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Vor den Rennen gibt es die Nordic Fitness Wintertage mit Trainingsmöglichkeiten am Donnerstag und Freitag in der klassischen und Skating-Technik sowie einen Langlauf-Stammtisch mit Peter Schlickenrieder. Hier gibt er viele wertvolle Tipps und steht Interessierten für Fragen rund um das Thema Langlaufen zur Verfügung.

Am Samstag übernehmen dann die Experten der Firma FISCHER Ski. Seit kurzem gehört der SKI-TRAIL übrigens zum Austria Loppet, einer Volkslanglaufserie mit den acht bedeutendsten Wettkämpfen dieser Art in Österreich.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]