„weiß blau – In Füssen“ 15.6.2014

Sonntag, 15. Juni 2014
15:45

TV-Tipp: „weiß blau – In Füssen“ am Sonntag, 15.6.2014, um 15:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Füssen lädt aufgrund seiner schönen Lage zwischen Königsschlössern, Naturseen und Bergen zum Schwärmen ein. Auch das Stadtbild mit Kloster, Schloss und schönen Kirchen braucht sich nicht zu verstecken.

In den Kunsthallen am Lech zaubert der Maler Peter Jente seine „Wolkenkuckucksheime“ und anderes auf die Leinwand. Nebenan schlägt die Bildhauerin Julia Hiemer weibliche Figuren aus rohem Holz heraus, der Kunstschmied Fadil Babic macht stilvolle Wetterhähne.

Die Gewandmeisterin Claudia Krämer schneidert, individuell und auch für Theateraufführungen. Der Lechfall bei Füssen ist eine kleine, feine Attraktion für Einheimische und Touristen. Dort findet Wolfgang Binder ein Metallschild mit der Aufschrift „Verschönerungsverein“, das ihn zu Gedanken rund um die Schönheit von Natur und Mensch inspiriert.

WERBUNG:

Inspiration strahlen auch der Geigenbaumeister Pierre Chaubert und der Zupfinstrumentenbaumeister Urs Langenbacher aus. Das Uhrmacherhandwerk ist in Füssen lange vertraut, im Jahr 1463 schon ist die erste öffentliche Uhr erwähnt. Tanz ist auch ein zentrales Füssener Kulturthema, Renaissance-Tanz, aufgeführt vom „Füssener Consort“ inklusiver passender Live-Musik. Ein Stadtrundgang zeigt Sehenswertes wie Kloster Sankt Mang, den Füssener Totentanz oder die Bedeutung des Füssener Wappens.

Und nicht zuletzt geht es auch um Füssens eigenen Eishockeyclub, den vielfachen Deutschen Meister, den EV Füssen.