„Werkstatt Zukunft Steinheim“ 12.10.2018

5.10.2018 Memmingen. Um gemeinsam die Zukunft des Ortsteils zu diskutieren, lädt Oberbürgermeister Manfred Schilder die Bewohnerschaft Steinheims und alle Interessierten am Freitag, 12. Oktober 2018, ab 16 Uhr in die Turnhalle der Grundschule Steinheim ein.

In der „Werkstatt Zukunft Steinheim“ werden Mitglieder des beauftragten Planerteams Analysepläne und erste Thesen vorstellen und danach gemeinsam mit Vertretern des Stadtplanungsamtes und weiterer städtischer Ämter an mehreren Tischen Gesprächsrunden zu bestimmten Kernfragen anbieten.

Anliegen der Bürgerwerkstatt ist es, möglichst viele Meinungen zu hören – zu Themen wie Ortsbild, Wohnen, Arbeiten, Versorgung und soziales Leben, Zukunft der Landwirtschaft, Mobilität, Grün- und Freiraum. Die Gesprächsteilnehmer können dabei auf den Plänen bestimmte Punkte markieren sowie Notizen und Anregungen vermerken. Zudem soll es darum gehen, wie sich die Bewohner künftig einbringen können.

WERBUNG:

Die laute Heimertinger Straße zerschneidet den Ort, die Höfe scheinen für die Landwirtschaft zu klein geworden, die alte Molkerei und den Dorfladen gibt es nicht mehr.

„In Steinheim wird nur noch geschlafen“ sagen die einen und „Wir wollen Dorf bleiben“ die anderen. Wie soll sich der Ort entwickeln? Hinter vielen Diskussionen steht letztlich die Frage, wie die Steinheimerinnen und Steinheimer künftig leben wollen und welche baulichen und planerischen Maßnahmen dafür notwendig sind.

Dass der Ort näher untersucht werden muss, gehört zu den Erkenntnissen der Arbeit am Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) der Stadt Memmingen. Die Regierung von Schwaben hat Steinheim in das Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau West“ aufgenommen. Denn mit Strukturwandel und Funktionsverlust im Ortsteil gehen auch Chancen einher – die Vorbereitende Untersuchung soll diese nicht nur erkennen, sondern auch notwendige Umgestaltungsmaßnahmen begründen und vorbereiten.

Info: „Werkstatt Zukunft Steinheim“ am Freitag, 12. Oktober 2018, ab 16 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Steinheim, Eintritt frei!

Programmablauf:

15:30 Uhr Einlass

16:00 Uhr Begrüßung durch Oberbürgermeister Manfred Schilder

16:10 Uhr Vorstellung der Untersuchung durch das Planerteam

17:00 Uhr Gespräche in Themengruppen, erste und zweite Runde

18:10 Uhr Pausensnack und Getränke

18:50 Uhr Kurzvorstellung der Diskussionsergebnisse

19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick

20:15 Uhr Ausklang

Veranstaltungsort „Werkstatt Zukunft Steinheim“: Steinheim – Turnhalle der Grundschule

(Foto: Pressetelle Stadt Memmingen)
Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]