Polizei

10.3.2016 – Brand in Uttenhofen

11.3.2016 Ziemetshausen. Im Ortsteil Uttenhofen ist gegen 18:25 Uhr ein Stallgebäude in Vollbrand geraten. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht.

Der Brand brach im Bereich einer im Betrieb befindlichen Strohfräße aus. Diese wurde vom 25-jährigen Sohn des Brandleiders von außerhalb des Gebäudes aus bedient.

Der Brand brach plötzlich und schlagartig aus. Er konnte durch erste Löschversuche nicht mehr aufgehalten werden.

Mittlerweile ist der Brand durch die im Einsatz befindlichen Ortsfeuerwehr sowie unterstützenden Feuerwehren der Nachbargemeinden von außen gelöscht worden.

Das Gebäude kann aber auf Grund Einsturzgefahr nicht betreten werden. Darum ist noch unklar, ob ein technischer Defekt der Maschine vorliegt oder auch eine Selbstentzündung des in diesem Bereich gelagerten Heus ursächlich ist.

In dem Stallgebäude befanden sich keine Personen und auch keine Tiere.

Der 56-jährige Brandleider erlitt einen Schock, sein Sohn und ein helfender AzuBi wurden durch Rauchgas leicht verletzt. Der Schaden kann noch nicht genau beziffert werden, wird aber deutlich über 100.000,-€ liegen.

Erste Ermittlungen zur Brandursache werden vom Kriminaldauerdienst aus Memmingen übernommen.

(Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)


WERBUNG:

Auch interessant!