Einsatzzentrale

11.2.2016 – Massenschlägerei in Kempten

13.2.2016 Kempten/Allgäu. Ein handfester Streit inmitten mehrerer minderjähriger Personen hat sich am Nachmittag des 11.2.2016 in der Kemptener Innenstadt zugetragen. Zwei Personen wurden hierbei leicht verletzt.

Gegen 15.15 Uhr erreichte die Einsatzzentrale der Kemptener Polizei die Mitteilung über eine Schlägerei mehrerer Jugendlicher im Freudental. Mehrere Streifenfahrzeuge verlegten sofort zur betreffenden Örtlichkeit.

Beim Eintreffen der Polizeikräfte hatten sich bereits mehrere Personen in unterschiedliche Richtungen entfernt. Im Zuge der anschließenden Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen konnten insgesamt 14 Personen, Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren, festgestellt bzw. deren Personalien erhoben werden.

Nach bisherigem Kenntnisstand kam es zwischen mindestens zwei der Personen, einem 15-Jährigen sowie einem 17-Jährigen, zu wechselseitigen Körperverletzungen, bei der beide Personen leichte Verletzungen davontrugen. In der Folge mischten sich weitere Personen in den Streit ein, wobei noch ermittelt werden muss, ob es hierbei zu Folgetaten oder weiteren Körperverletzungsdelikten einzelner anderer Personen gekommen ist.

Gegenstand der weiteren Ermittlungen wird sein, den genauen Ablauf der Auseinandersetzung, ein mögliches Motiv sowie eine etwaige Beteiligung der anderen vor Ort Anwesenden abzuklären.

Einer der beiden Jugendlichen ist italienischer Staatsangehöriger, der andere ist Asylbegehrender aus Afghanistan. Beide erwartet ein Strafverfahren wegen Verdachts der Körperverletzung.

(PP Schwaben Süd/West)


WERBUNG:

Auch interessant!