Polizei

27.3.2016 – Asylbewerber halten sich unberechtigt in Füssen auf

27.3.2016 Füssen/Ostallgäu. In der Nacht auf Ostersonntag wurde die Füssener Polizei zu einer Streitigkeit im Asylbewerberheim Am Kühbrunnen gerufen. Dabei wurde festgestellt, dass sich zwei Pakistaner unberechtigt in Füssen aufhielten.

Einer der beiden, ein 17-jähriger müsste sich eigentlich im Landkreis Passau aufhalten, sein 20-jähriger Begleiter darf sich nur im Landkreis Altötting aufhalten.

Die beiden werden nun wegen Verstößen gegen das Asylverfahrensgesetz angezeigt.

Sie wurden aufgefordert, umgehend wieder zurück zu reisen. Angeblich wollten sie in Füssen Freunde besuchen.

(PI Füssen)


WERBUNG:

Auch interessant!