6.2.2018 – Unfall auf der A7 zwischen Altenstadt und Illertissen

6.2.2018 Altenstadt. Auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Illertissen, in Fahrtrichtung Würzburg, kam es heute, gegen 13:20 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Im dreispurigen Bereich wollte ein Lkw-Fahrer einen vor ihm fahrenden Lastzug überholen und scherte dafür auf den mittleren Fahrstreifen aus.

Ein von hinten herannahender Pkw wurde hierbei offensichtlich übersehen.

Um einen Zusammenstoß mit dem Lkw zu vermeiden, musste der 41-jährige Pkw-Fahrer ausweichen und kam dadurch ins Schleudern.

Im weiteren Verlauf kollidierte der Pkw mit dem rechts fahrenden Lastzug und der Schutzplanke.

WERBUNG:

Der überholende Lkw blieb nach dem Zusammenstoß kurz stehen, setzte dann aber seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

WERBUNG:

Die Fahrer des Pkw und der 51-jährige Lkw-Fahrer, der überholt werden sollte, blieben unverletzt. Im Pkw befand sich ein 45-jähriger Beifahrer, der leicht verletzt wurde.

Am überholten Lastzug, dem Pkw und der Schutzplanke entstand erheblicher Sachschaden im Bereich von 150.000 bis 200.000 Euro. Der flüchtige Lkw hatte keine Berührung mit den anderen Fahrzeugen und dürfte somit unbeschädigt sein.

Bis ca. 15:20 Uhr war die A 7 in Fahrtrichtung Norden komplett gesperrt. Die Feuerwehr Erolzheim und im weiteren Verlauf die Autobahnmeisterei Vöhringen leiteten den Verkehr an der Anschlussstelle Altenstadt ab.

Im weiteren Verlauf konnte ein Fahrstreifen freigegeben werden. Ab 16:30 Uhr war die Bergung der Fahrzeuge beendet und die Fahrtrichtung konnte wieder komplett freigegeben werden. In diesem Bereich kam es entsprechend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die Autobahnpolizei Memmingen hat die Ermittlungen zum unfallflüchtigen Lkw aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 08331/100-0 entgegen.

(PP Schwaben Süd/West)

(Foto: Polizei)
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]