6.9.2017 – Vier Wildunfälle in Marktoberdorf und Stötten am Auerberg

6.9.2017 Marktoberdorf. Seit dem gestrigen Dienstagabend bis heute Früh wurden der Polizei Marktoberdorf insgesamt vier Wildunfälle gemeldet.

Dabei entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro an den beteiligten Fahrzeugen.

Die Unfälle ereigneten sich in den Ortsbereichen von Marktoberdorf und Stötten am Auerberg.

WERBUNG:

Die Polizei nimmt dies als Anlass, erneut auf die Gefahren durch Wildwechsel vor allem im Herbst hinzuweisen. Es gilt der Grundsatz, mit angepasster Geschwindigkeit und stets bremsbereit unterwegs zu sein.

Wie sich bei den aktuellen Wildunfällen zeigte, ereignen sich diese nicht nur im Bereich von Waldgebieten, sondern speziell auch im Bereich von Freiflächen und Wiesen.

Ferner stellt es eine Straftat dar, das angefahrene Wild mitzunehmen. Verständigt den zuständigen Jagdpächter oder die Polizei.

(PI Marktoberdorf)

(Foto: Polizei)