Blockflöte und Cembalo bei den Altstadtkonzerten in Wangen

14.10.2021 Wangen im Allgäu. In der Wangener Altstadtkonzert-Reihe präsentieren am Samstag, 16. Oktober 2021, Stefan Temmingh, Blockflöte und Sebastian Wienand, Cembalo, mit „Royal Music“ ein königliches Programm mit Werken von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und anderen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Stadthalle.

Stefan Temmingh gehört zur Weltspitze auf der Blockflöte. Mit dem renommierten Cembalisten Sebastian Wienand tritt er mittlerweile weltweit im kammermusikalischen Duo auf.

Für beide Solisten ist das Duo die ideale Möglichkeit, bis ins letzte Detail differenziert zu musizieren und die virtuosesten, aber auch die intimsten Interpretationen zu gestalten. Die gesanglichen Linien in Händels Musik hörbar zu machen, erfordert weit mehr als reine Fingerakrobatik, sondern zwei Solisten auf Augenhöhe.

Zum Programm „Royal Music“ gehören neben drei Händel-Sonaten weitere Werke, die alle mit Königshäusern der Barockzeit in Verbindung gebracht werden.

Damals wurden die Musiker entweder von der Kirche oder vom König bezahlt. Die drei Sonaten schrieb Händel für den Generalbassunterricht von der englischen Prinzessin Anne. Sie wurden nicht nur für die Royals komponiert, sondern auch von ihnen gespielt.

WERBUNG:

WERBUNG:

Das „Musikalische Opfer“ von Johann Sebastian Bach hat seine Wurzeln in der Begegnung zwischen Friedrich II. von Preußen und Bach in Potsdam. Friedrich spielte das Thema und Bach improvisierte darüber eine vierstimmige Fuge. Des Weiteren zählen Werke von Francesco Maria Veracini und Antonio Vivaldi zum Programm.

Stefan Temmingh, ECHO-Preisträger 2016 als Instrumentalist des Jahres, lebt in München und Freiburg. Als Spezialist für Alte Musik tritt Stefan Temmingh weltweit bei renommierten Festivals und Konzertreihen mit seinem Barockensemble „The Gentleman’s Band“ auf.

Als Solist gastiert er mit verschiedenen Barock-, Kammer- und Sinfonieorchestern in Europa, Asien und Afrika, die er teilweise auch selbst leitet. Er initiiert und beteiligt sich auch an diversen Projekten und Uraufführungen von Neuer Musik. Seit Herbst 2019 unterrichtet er als Professor an der Hochschule für Musik Freiburg.

Hinweis:

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln sowie die 3-G-Regel. Zutritt zum Konzert haben nur Personen mit einem Impf- oder Genesenen-Nachweis oder einem tagesaktuellen negativen Schnelltest (Kinder unter 6 Jahre brauchen keinen Nachweis, schulpflichtige Kinder gelten als getestet).

Registrierung vor Ort über Luca-App oder Formular möglich. Karten für das Konzert können beim Gästeamt Wangen, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen oder online über www.reservix.de gekauft werden.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]