„Deutschland tanzt“ Finale 26.11.2016

Ein Halleluja im Halbfinale von „Deutschland tanzt“ für Kassandra Wedel. Die gehörlose Tänzerin gewann mit ihrer emotionalen Performance am Spiegel die Herzen von Deutschland und sicherte ihrem Bundesland Bayern mit großem Abstand einen Platz im Finale der ProSieben-Show. Ob sie heute Abend gewinnt? Lasst Euch überraschen. Das Voting für Bayern wird live aus dem Allgäu, von der Buronhütte, übertragen.

Oliver Pocher tanzt sich auf Platz zwei in die finale Runde, dicht gefolgt von Fernanda Brandao.
Für Nils Brunkhorst (Rheinland-Pfalz), Janin Ullmann (Thüringen), Friedrich Liechtenstein (Brandenburg), Wolfgang Lippert (Mecklenburg-Vorpommern), Janni Hönscheid & Peer Kusmagk (Schleswig-Holstein) und Yared Dibaba (Bremen) hat es sich ausgetanzt.

Das sind die sechs Finalisten von „Deutschland tanzt“ heute Abend:

Bayern – 172 Punkte
Spieglein an der Wand: Kassandra Wedel verzauberte das Publikum mit einer emotionsgeladenen Choreografie gepaart mit Gebärdensprache. Sie ist die Top-Favoritin im Finale von „Deutschland tanzt“ (Musiktitel: „Hallelujah“)

Hamburg – 133 Punkte
Körperbeherrschung und Sexyness: Fernanda Brandao legte zu „Purple Rain“ eine stilvolle Nummer an der Poledance-Stange hin und verdrehte Deutschland damit den Kopf.

WERBUNG:

Niedersachsen – 132 Punkte
Abgefahren: Bei Comedian Oliver Pocher ist der Arbeits-Wahn ausgebrochen. Im Versicherungsvertreter-Look tanzte er sich auf Tischen für Niedersachsen ins Finale (Musiktitel: „Barbara Streisand“).

WERBUNG:

Hessen – 112 Punkte
Ohne Worte: Taynara Wolf beeindruckte powervoll bis in die Fingerspitzen im Catsuit und mit einem künstlerisch inszenierten Tanz Deutschland und bescherte Hessen eine letzte Runde. (Musiktitel: „Human“)

Berlin – 88 Punkte
Volltreffer mit geballter Tanz-Power: Avelina Boateng brachte mit einem perfekten Commercial-Auftritt in Formation die Bühne zum Beben und bescherte ihrem Bundesland den Einzug ins Finale (Musiktitel: „Sax“).

Baden-Württemberg – 67 Punkte
Lichtertanz mit Bällen: Fluoreszierend und mit tänzerischer Brillanz beeindruckten Magdalena Brzeska und ihre Tochter Noemi Peschel Deutschland und schafften es damit in die Final-Runde. (Musiktitel: „Feel Again“)

Spieglein, Spieglein an der Wand – Wer wird Sieger bei „Deutschland tanzt“? Das Finale – am Samstag, 26. November 2016, live um 20:15 Uhr auf ProSieben. Die Show bietet Live-Untertitel für Gehörlose an.

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU)
Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV
Deutschland Audience Research
Erstellt: 20.11.2016 (vorläufig gewichtet: 19.11.2016)

Quelle: ots




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]