Kaufbeuren: 5ButtonBeaz – Gemeinsam Musik machen!

4.3.2022 Kaufbeuren. Bandworkshop vom 19. bis 23. April 2022

Unter dem Motto Rock – Pop – Jazz – Funk – Blues findet in der Ludwig Hahn Sing- und Musikschule in den Osterferien von Dienstag, 19. bis Samstag, 23. April erstmals der Bandworkshop „5ButtonBeaz“ statt.

Er richtet sich an Musikbegeisterte zwischen 9 und 18 Jahren und läuft täglich von 10 bis 18 Uhr. Für Verpflegung in der Mittagspause ist gesorgt.

Die Workshop-Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist ab sofort mit den ausliegenden Flyern oder » online möglich.

Bandarbeit und Abschlusskonzert

„5ButtonBeaz“ richtet sich an alle Instrumentalisten und Sänger*innen.

Dabei sollten Grundlagen auf einem Instrument vorhanden sein. Mitzubringen sind eigene Instrumente; sonstiges Equipment wie Backline oder Drum-Sets sind vorhanden.

Aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden verschiedene Bands zusammengestellt und von Dozenten wechselweise betreut.

Sie behandeln in Gruppen instrumentenspezifische Themen und geben Tipps zu Spieltechniken und Equipment. Vor allem aber geht es darum, miteinander Musik zu machen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Zum Abschluss stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Können in einem öffentlichen Konzert am Samstag, 23. April im Georg-Albrecht-Saal der Musikschule unter Beweis.

Dozenten

Das Dozententeam besteht aus qualifizierten Musikern der Region.

Dazu gehören der unter anderem von der Partyband „AllgäuPower“ bekannte Gitarrist Manfred Guggemos sowie Tiny Schmauch als freischaffender Musiker, Komponist und Arrangeur.

Auch Jazz-Gitarrist Niklas Rehle und Schlagzeuger Simon Kerler sind im Bereich Jazz, Pop, HipHop und Psychedelic keine Unbekannten und spielten bereits in mehreren Pop- und Jazzprojekten.

Kooperationspartner

Der Workshop ist ein Gemeinschaftsprojekt der städtischen Abteilungen Kultur und Kaufbeuren-aktiv, der Volkshochschule sowie der Ludwig Hahn Sing- und Musikschule.

Gemeinsam wollen sie gerade nach der Pandemie als aktivierendes und motivierendes Netzwerk auftreten.

Er wird im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Anstehende Veranstaltungen