Mobile Teams: Dem Impf-Tourismus muss im Unterallgäu ein Riegel vorgeschoben werden

26.11.2021 Landkreis Unterallgäu. Zu langen Warteschlangen bei den Terminen der mobilen Impfteams war es in den vergangenen Tagen im Unterallgäu gekommen – sogar Menschen aus den benachbarten Landkreisen versuchten, hier eine Spritze zu erhalten.

Dem wollen das Landratsamt Unterallgäu und das Team des Impfzentrums in Zusammenarbeit mit den Gemeinden jetzt einen Riegel vorschieben.

„Bei den Terminen der mobilen Teams werden ab sofort ausschließlich Bürger der entsprechenden Gemeinde oder Verwaltungsgemeinschaft geimpft“, sagt Koordinierungsärztin Dr. Carola Winkler.

Wer also zu einem Termin der mobilen Impfteams kommt, muss seinen Personalausweis vorzeigen, um nachzuweisen, dass er aus der nahen Umgebung stammt.

WERBUNG:
WERBUNG:

„Die mobilen Impfungen sind vorrangig für Personen gedacht, die keine Möglichkeit haben, ins Impfzentrum nach Bad Wörishofen zu kommen“, sagt Winkler. Doch seit im Impfzentrum wieder Termine vergeben werden, fahren Impfwillige teilweise von Gemeinde zu Gemeinde, um ohne Termin geimpft zu werden.

Bekannt gemacht werden die Termine der mobilen Teams künftig nur noch über die jeweilige Gemeinde und die örtlichen Medien – von der Internetseite des Landkreises wurden die Daten entfernt. Manche Gemeinden, zum Beispiel Türkheim, haben zudem bereits eine Terminierung eingeführt.

Winkler erklärt, warum bei den mobilen Teams nicht die großen Massen geimpft werden können:

„Zum einen können wir hier nur bedingt Personal abstellen – das restliche Personal brauchen wir im Impfzentrum. Zum anderen gibt es derzeit wieder Probleme, Impfstoff zu beschaffen. Also müssen wir auch hier haushalten.“

Auch im Impfzentrum in Bad Wörishofen ist der Impf-Tourismus spürbar – und auch hier soll gegengesteuert werden: Da die zweite Impfung dort ohne Termin möglich ist, kommen auch hier viele Personen aus anderen Landkreisen, damit sie möglichst schnell und unkompliziert vollständig immunisiert werden. Winkler stellt klar: „Bei uns erhalten nur Personen eine Zweitimpfung, die bereits ihre erste Impfung in unserem Impfzentrum oder über ein mobiles Impf-Team unseres Impfzentrums erhalten haben.“




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]