Opel ADAM S ab sofort bestellbar

18.11.2014 Rüsselsheim. Die Auftragsbücher für das neue sportliche Oberhaupt der ADAM-Familie sind geöffnet – ab Anfang nächsten Jahres ist der ADAM S dann bei den deutschen Opel-Händlern nicht nur zu sehen, sondern vor allem zu fahren. Denn erst auf dem Asphalt ist der zum Preis von 18.690 Euro (UPE inkl. MwSt. in Deutschland) erhältliche kleine Kraftprotz in seinem Element und zeigt, was serienmäßig in ihm steckt: Fahrspaß ohne Ende!

„Mit dem ADAM S bringen wir jetzt die leistungsstarke Topvariante unserer ADAM-Familie auf die Straße“, freut sich Opel Deutschland-Chef Jürgen Keller. „150 PS und 220 Newtonmeter Drehmoment versprechen schon viel Dynamik; in Kombination mit dem spielerischen Handling, der präzisen Lenkung und den sicher zupackenden Bremsen wird daraus ein wirklicher Sportler. Der ADAM S ist wie gemacht für kurvige Bergstraßen – da wird jede Serpentine zum puren Vergnügen.“

Damit nicht genug: Mit zahlreichen Individualisierungs-Möglichkeiten für Karosserie, Dach und Interieur unterstreicht der ADAM S seinen sportlichen Charakter und wird wie alle seine ADAM-Brüder zu einem wahren Personalisierungs-Champion.

1.4 Turbo: Viel Leistung, sattes Drehmoment

Herzstück des neuen Leichtathleten im ADAM-Programm ist ein 1,4 Liter großer Turbo-Motor, der 110 kW/150 PS leistet und zwischen 2.750 und 4.500 min-1 ein Drehmoment von 220 Newtonmetern bietet. Portioniert wird die Kraft durch ein knackig zu schaltendes Sechsgang-Getriebe, das mit einer sportlichen Übersetzung in jeder Drehzahllage für den perfekten Anschluss sorgt. So gerüstet spurtet der ADAM S in nur 8,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h absolviert er im fünften Gang innerhalb von 7,9 Sekunden. Vortrieb und Luftwiderstand halten sich erst bei Tempo 210 die Waage.

WERBUNG:

Der 1.4 Turbo des ADAM S erfüllt die strenge Euro-6-Abgasnorm und begnügt sich im kombinierten Zyklus mit lediglich 5,9 Litern Benzin auf 100 Kilometer. Die Nockenwellenverstellung erlaubt eine variable Ventilsteuerung; der in den Auspuffkrümmer integrierte Turbolader reduziert das Gewicht und sorgt für kompakte Abmessungen. Zur Gewichtsersparnis des Triebwerks tragen zahlreiche Maßnahmen wie der Motorblock mit Hohlrahmenstruktur, hohl gegossene Nockenwellen und ein Ansaugtrakt aus Kunststoff bei.

ADAM S: Kurven-König im Sportdress

Neben seinen motorischen Qualitäten ist der ADAM S jedoch vor allem eines: kurvenhungrig. Sein bevorzugtes Revier sind verwinkelte Landstraßen, denn hier kommen ihm das Performance-Sportfahrwerk sowie die direkt ansprechende Lenkung zugute. Dabei kann der kernige Kleine auch richtig zupacken – maßgeschneiderte Performance-Bremsen sorgen für hervorragende Bremsleistungen und einen definierten Druckpunkt. Wählt man die optional erhältlichen 18-Zoll Leichtmetallräder im „Typhoon“- Design schimmern rot lackierte Bremssättel durch.

Optisch hebt sich der ADAM S durch die serienmäßig besonders sportlich gestaltete Frontschürze mit Spoilerlippe, die stark konturierten Seitenschweller und einen ebensolchen Heckstoßfänger von seinen ADAM-Brüdern ab. Der charakteristische Heckspoiler sowie das verchromte Endrohr komplettieren den Sportlook. Für das passende Ambiente kommen im Innenraum serienmäßig die Sportpedale sowie auf Wunsch die – exklusiv für den ADAM S lieferbaren – Recaro-Sportsitze für lediglich 1.300 Euro Aufpreis dazu.

Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]