Stadt Lindau pflanzt 281 neue Bäume

6.12.2018 Lindau (Bodensee). Die Stadt Lindau lässt insgesamt 281 neue Bäume pflanzen. Diese sind unter anderem der Ersatz für die Bäume, die wegen des Baus der Unterführung am Langenweg weggefallen sind.

Verteilt auf mehrere Arbeitsschritte werden insgesamt rund um die Unterführung Langenweg 156 Bäume gepflanzt und auf externen Flächen wie dem Entenberg, im Wäsen und in den Parks insgesamt 125. Dazu kommen Ersatzpflanzungen in den Gärten der Anlieger, begrünte Lärmschutzwände und die Gestaltung der Kreisverkehre durch GTL.

Diesen Herbst hat die beauftragte Firma Toriello aus Nagold 94 große Solitärbäume, knapp 2.000 Sträucher, Heckenpflanzen und Bodendecker sowie 60.000 robuste Blumenzwiebeln (Krokusarten) gepflanzt. In dieser Woche werden die letzten Pflanzungen für dieses Jahr erledigt, im Frühjahr geht es bereits weiter.

Die Neupflanzungen ersetzen die 123 gefällten und beseitigten Bäume. „Es wird also an Stückzahlen deutlich mehr gepflanzt als gefällt – was unter anderem auch damit zusammenhängt, dass eine Neupflanzung anfangs noch kleiner ist und biologisch weniger leistet“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Lindau.

Die Pflanzungen bestehen aus großen Solitärbäumen, die 6 bis 7 Meter hoch sind, und kleineren Solitärbäume mit ungefähr 5 Meter Höhe. Die Neupflanzungen sorgen zudem für die dringend notwendige Verjüngung des Lindauer Baumbestandes.

Lindau am Bodensee
Lindau am Bodensee
WERBUNG:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]