Volles Messehaus zur Eurobike 2017

2.9.2017 Friedrichshafen. Die Eurobike bleibt die sichere Anlaufstelle für die internationale Fahrradwirtschaft:

42 590 Fachbesucher (2016: 42 720) und 22 160 Fahrradfans am finalen Eurobike Festival Day reisten aus 101 Ländern zur weltgrößten Bikemesse an den Bodensee, um sich auf dem komplett belegten Messegelände bei 1 400 Ausstellern aus 50 Ländern über Radpremieren, neue Ausrüstung und künftige Dienstleistungen der globalen Fahrradbranche zu informieren.

„Die Eurobike 2017 war mit einer hohen Intensität des geschäftlichen und fachlichen Austausches ein großer Erfolg. Für viele Kunden ist sie der wichtigste Treffpunkt und eine einzigartige Möglichkeit, mit Entscheidungsträgern aus aller Welt zu sprechen“, bilanziert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen die 26. Auflage der Leitmesse.

WERBUNG:

Die große Zahl an Fahrradpremieren und Neuheiten haben ihre Wirkung nicht verfehlt.
Die Fachhändler aus dem In- und Ausland honorierten die innovativen Konzepte in allen Segmenten.

Bereichsleiter Stefan Reisinger erklärt: „Wir sind mit dem Messeverlauf zufrieden, auch wenn sich nach einem sonnigen Start viel Regen breit machte. Mit erneut hochkarätigen Besuchern im absatzstärksten Raum Europas bleibt die Eurobike ein Garant für gute Kontakte und Geschäfte sowie ein verlässliches Schaufenster für die Branche.“

Auf einem konstant hohen Niveau von 62 Prozent reisten die Gäste in diesem Jahr aus dem Ausland zur Eurobike nach Friedrichshafen.

„Das E-Bike ist gekommen um zu bleiben“, lautet die wenig überraschende Erkenntnis nach vier Messetagen. Beim Gang durch die Messehallen wurde jedem Besucher klar, dass künftig alle Fahrradgattungen auch mit Motorunterstützung zu bekommen sind und die Eurobike der Platz ist, wo die Weiterentwicklung der Pedelecs stattfindet. „Auf der Eurobike wurde deutlich, E-Bikes tragen maßgeblich zur Renaissance des Fahrrads bei. Immer mehr Menschen interessieren sich für dieses intelligente und zukunftsweisende Fortbewegungsmittel, das die Mobilität verändert: schnell, flexibel und nachhaltig unterwegs sein – das E-Bike macht’s möglich. Die Eurobike bietet eine optimale Plattform, um diese Neuheit einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“, erklärt Tamara Winograd, Kommunikationsleiterin bei Bosch eBike Systems.

Die Eurobike in Friedrichshafen bietet dafür nach Meinung vieler Branchenexperten die szenegerechte und professionelle Plattform. Volker Dohrmann, Brand Manager beim Hersteller Stevens fasst zusammen: „Wir sind mit der Messe und dem Zulauf sehr zufrieden: Publikum, Handel, Orderverhalten, alles auf sehr hohem Niveau, sogar besser als in den letzten zwei Jahren. Wir mögen die Atmosphäre in Friedrichshafen und gucken sehr optimistisch in die 2018er-Saison.“

„Überzeugen konnte der Branchengipfel auch als Kongressfunktion mit zahlreichen messebegleitenden Konferenzen, Seminaren und Workshops im Rahmen der Eurobike Academy“, freut sich Projektleiter Dirk Heidrich. Darüber hinaus konnten die Eurobike Awards und die sieben Erlebniswelten des Eurobike Festival Days mit ihren Mitmachangeboten und Infoveranstaltungen beim Publikum punkten. Die Renner in diesem Jahr: Das vielfältige Radreiseangebot von Holiday on Bike, Radaction und Performance Area, Fashion Shows und nicht zuletzt die Demo Area mit 3000 Testrädern.

In der Gesamtwertung erzielte die Eurobike 2017 erneut Top-Noten ein: Laut Befragung bewerten 93 Prozent der Besucher den Stellenwert der Messe als sehr wichtig und wichtig. Die Eurobike war erneut ein Medien-Spektakel: 1 654 Journalisten und Blogger aus 39 Ländern informierten sich über die Ereignisse in Friedrichshafen.

Eurobike 2018 mit neuem Konzept und vorgerücktem Termin

Die Messeorganisatoren freuen sich weiter über breite Zustimmung am künftigen Eurobike-Konzept. Martin Schamböck, Director Brand Management Focus Bikes sagt dazu: „Messetermine im Juli sind grundsätzlich besser. Bei internationalen Geschäftsentwicklungen beginnt die Auftragsvergabe im Juli, eigentlich hätten die Messeorganisatoren die Eurobike vor langer Zeit in den Juli verlegen sollen.“

2018 findet die Eurobike von Sonntag, 8. Juli bis Dienstag, 10. Juli 2018 statt und richtet sich durch die frühe Terminierung ausschließlich an das Fachpublikum. Als Neuheitentest für alle sportiv ausgerichteten Komplettbike-Hersteller finden direkt vorgelagert die etablierten Eurobike Media Days vom 4. bis 6. Juli 2018 in der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis statt. Als Zwischentag wird der 7. Juli mit individuellen Zielgruppenansprachen – von Kongressen, Test-Events, Media Launches bis hin zu Closed Door-Meetings – belegt.

Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]