Wickelplätze in Memmingen schnell und stressfrei finden

18.10.2018 Memmingen. Der Alltag mit Babys ist oft nicht bis ins Detail planbar. Um Familien den Stadtbesuch mit kleinen Kindern zu erleichtern, stellten die Gleichstellungsbeauftragte und Koordinatorin vom „Bündnis für Familien“ Claudia Fuchs und Jugendamtsleiter Jörg Haldenmayr Oberbürgermeister Manfred Schilder und der zweiten Bürgermeisterin Margareta Böckh den neuen Flyer „Wickelmöglichkeiten in Memmingen“ vor.

Der Flyer beinhaltet knapp 30 Orte, an denen es in Memmingen geschützte und bequeme Stellen zum Wickeln gibt. Die Idee hierzu kam Haldenmayr durch ein entsprechendes Druckwerk der Stadt Nürnberg, das dort ebenfalls vom „Bündnis für Familien“ erstellt wurde. Zusammen mit Claudia Fuchs entwarfen beide eine auf Memmingen zugeschnittene Veröffentlichung, die, so Haldenmayr, „von unserer Bündniskoordinatorin sehr gelungen und praxisnah realisiert wurde“.

Inspiriert von der Beschäftigung mit dem Thema, veranlasste er im Jugendamt die Einrichtung eines Wickelplatzes, der im dritten Stock in der Damentoilette integriert wurde. „Es ist wichtig, eine entgegenkommende Atmosphäre zu schaffen und mit gutem Beispiel voranzugehen“, äußerte sich der Jugendamtsleiter bei der Präsentation des Wickeltisches.

WERBUNG:

Oberbürgermeister Schilder bedankte sich für die Initiative – sowohl bei der Entwicklung des Flyers, als auch für die Einrichtung des Wickelplatzes – und freute sich sehr über das neue Angebot, das einmal mehr zeigt, dass die Stadt Memmingen aktiv etwas tut, um noch familienfreundlicher zu werden. „Die Gastronomie, die Geschäfte und die Behörden senden damit an Familien die Botschaft ‚Hier bist du willkommen, hier darfst Du sein‘. Denn auch mit kleinen Änderungen kann man viel bewegen“, betonte das Stadtoberhaupt.

Freuen sich gemeinsam über den neu eingerichteten Wickelplatz im Jugendamt und die Veröffentlichung des übersichtlichen und kompakten Flyers „Wickelmöglichkeiten in Memmingen“: (von links) Zweite Bürgermeisterin Margareta Böckh, Jugendamtsleiter Jörg Haldenmayr, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Koordinatorin vom „Bündnis für Familie“ Claudia Fuchs. (Foto: V. Weyrauch / Pressestelle Stadt Memmingen)

Die zweite Bürgermeisterin lobte „das praktische und handliche Format“ des Flyers, der in jede Wickel- oder Handtasche passt und die wichtigen Informationen dadurch immer greifbar macht. Der Koordinatorin des „Bündnis für Familien“ Fuchs ist es wichtig, auch andere dazu zu motivieren, sich ebenfalls an der Aktion zu beteiligen: „Es ist weder teuer noch kompliziert einen Wickelplatz einzurichten. Wandwickeltische sind sehr günstig und platzsparend und finden daher fast überall Platz. Wir freuen uns über alle, die mitmachen.“

Für die Zukunft ist geplant, die Wickelmöglichkeiten in Memmingen auch online abrufen zu können.

Jeder, der einen öffentlich zugänglichen Wickelplatz bereitstellt, kann in den Wickelflyer aufgenommen werden. Claudia Fuchs steht hierfür als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung (familienbuendnis(at)memmingen.de; Tel. 08331 850 260).

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]